Link: Suche und Kontakt

[Beginn des Inhalts]

Konzeption und Installation einer Aquaponic-Anlage zur integrierten Fisch- und Gemüseaufzucht

Aquaponik ist die Integration von Fischzucht in einer Aquakultureinheit und Gemüse- bzw. Pflanzenanbau in einer Hydroponikeinheit. Dabei ergänzen sich beide Systeme derart, dass ein nahezu störungsfreier und autarker Kreislauf entsteht, indem sowohl Pflanzen als auch Fische hervorragend gedeihen können. Durch die Fütterung der Fische und die mit der Verdauung einhergehende „Verunreinigung“ des Produktionswassers mit den Faeces werden dem System gelöste Nährstoffe zugeführt. Da vor allem Nitrit und Ammonium in hohen Konzentrationen zum Sterben der Fische führen kann, müssen diese Stoffe aus dem Wasser entfernt werden. Durch bakterielle Umsetzungen im System werden die Nährstoffe pflanzenverfügbar und von Selbigen in der Hydroponikeinheit über deren Wurzeln aufgenommen. Das gereinigte Wasser kann jetzt wieder den Fischen zugeführt werden und gewährleistet so optimale Lebensbedingungen in einem dem natürlichen Stoffkreislauf sehr nahestehendem technischen Kreislaufsystem.

Zielsetzung dieses Forschungsprojektes ist die Kombination einer Warmwasserkultivierung von afrikanischen Buntbarschen (Tilapia) mit verschiedenen Nutzpflanzen in einem Ebbe-Flut Aquaponik-System. Dabei erfolgt ein Monitoring der Wasser- und Wachstumsparameter für die Fische und Pflanzen, wobei sich Aussagen über die Funktionsweise, das Einfahren und Handling, die maximale Produktion sowie das Zusammenspiel der einzelnen Systemkomponenten ergeben. Projektpartner ist die InnoLife GmbH als Institut für Innovationsdesign in den Bereichen Umwelt, Nachhaltigkeit und Bildung.

[Ende des Inhalts]

Zusatzinformationen

Nach oben