Link: Suche und Kontakt

[Beginn des Inhalts]

Herzlich willkommen auf den Seiten des Lehrstuhls für Aquakultur und Sea-Ranching

Fischglashaus, moderne Aquaponikversuchsanlage zur kombinierten Produktion von Fisch und Pflanze, welche im Sommer 2015 in Betrieb genommen wurde. Die Studenten des Studiengangs Aquakultur werden im Fischglashaus ausgebildet. (Foto: R. Dahlwig)

 

 

Die Professur für Aquakultur und Sea-Ranching wurde mit der Berufung von Prof. H.W. Palm 2009/2010 eingerichtet. Der Mitarbeiterstab setzt sich interdisziplinär aus Biologen und Wissenschaftlern der verschiedensten Fachrichtungen zusammen, welche sich mit Fragen der Aufzucht von Fischen bzw. aquatischen Invertebraten, Problemorganismen (Parasiten und Bakterien) bei der Fischzucht sowie umweltwissenschaftlichen Fragestellungen beschäftigen.

 

Der Lehrstuhl gestaltet zusammen mit sechs weiteren Fakultäten der Universität Rostock und externen Fachleuten/Instituten die Lehrveranstaltungen im Masterstudiengang Aquakultur. Im Rahmen der Lehrveranstaltungen im zweiten und dritten Semester werden zudem ein parasitologisches Praktikum (Vertiefungsmodul) und ein wissenschaftliches Seminar angeboten.

 

Um praktische Eindrücke gewinnen zu können, werden für die Studierenden im zweiten Semester mehrere Exkursionen zu Aquakulturanlagen und Forschungseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt. Der Lehrstuhl kooperiert mit Universitäten und Forschunginstitutionen im In- und Ausland sowie mit mittelständischen Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern.

 

Der Lehrstuhl Aquakultur und Sea-Ranching ist eine von bundesweit vier Professuren, welche sich auf dem Gebiet der Aquakultur mit der Ausbildung von Masterstudenten mit meereswissenschaftlicher Ausrichtung beschäftigt. Diese Professuren bieten sich gegenseitig ergänzende Disziplinen an, um den Studenten die fachwissenschaftliche Standortwahl in Deutschland zu vereinfachen. Des Weiteren kooperieren die Professuren im Rahmen von Forschungsvorhaben und bei der Ausbildung von Praktikanten. Die Schwerpunkte des Lehrstuhls Aquakultur und Sea-Ranching an der Universität Rostock liegen auf der Weiterentwicklung des 2-jährigen Studiengangs Aquakultur, in welchem Professoren und Wissenschaftler der verschiedensten Fachrichtungen (z.B. Fischereibiologie, Jura, Maschinenbau, Meeresbiologie, Ökologie) die Ausbildung ermöglichen. Über die Entwicklung von englischsprachigen Modulen werden internationale Dozenten und Studenten in den Studiengang integriert. Wissenschaftliche Schwerpunkte sind Forschungsarbeiten über die Fischnährtierproduktion und verbesserte Fischlarvenaufzucht.  Mit Hilfe einer verbesserten Parasiten und Krankheitsdiagnostik werden Verfahren zur verbesserten Krankheitskontrolle aquatischer Organismen erforscht. Weitere relevante Forschungsthemen sind die Wechselwirkungen zwischen offenen Aquakultursystemen und der Umwelt, die Weiterentwicklung von Aquaponik-Systemen sowie die Unterstützung der landgestützten Aquakultur in Mecklenburg-Vorpommern.

 

Die wissenschaftliche Ausrichtung des Lehrstuhls orientiert sich an der gemeinsamen Forschungsausrichtung innerhalb der AUF.

[Ende des Inhalts]

Zusatzinformationen

Nach oben